Lehrer & Team

ÜBER DAS TEAM

Im Online Anjali Yoga Studio arbeiten bestausgebildete Yogalehrer/innen. Jede Yogalehrerin und jeder Yogalehrer unterrichtet in seinem ganz individuellem Stil und bringt so immer etwas ganz persönliches mit in die Yogastunde.

Tatjana

Tatjana, 46, ist in ihrem Auslandsjahr in Sydney/Australien im Jahr 2000 erstmals mit Yoga in Berührung gekommen und hat seitdem viele Stile, unzählige Stunden und bei zahlreichen Yogalehrenden im In- und Ausland geübt, ausprobiert und Yoga erlebt. Sie ist ein energiegeladener, positiver Mensch, hat zwei Söhne und lebt mit Mann und Kindern als Wahlhamburgerin in Hamburg Eilbek. Seit sieben Jahren fühlt sie sich vor allem im Yin Yoga angekommen und vermittelt in ihren Stunden auch ihre Begeisterung für das Thema Achtsamkeit, das tiefe Bewusstsein für das Hier und Jetzt und die Liebe zur Meditation. Yin Yoga ist für sie der Ausgleich zur trubeligen Welt. Ihr intensiver, eigener Yogaweg hat sie im Herbst 2021 zur Yin Yoga und Ho’oponono Ausbildung von Jan geführt, derzeit absolviert sie außerdem die berufsbegleitende Yogalehrer-Ausbildung (200hrs Yoga Alliance – RYS) bei Lisa und Jan.

 

Sandra

Sandra begann ihren Yoga Weg 2015 und entschloss sich, diesen 2021 mit der 200 Stunden Ausbildung bei Lisa und Jan im Anjali zu vertiefen. Mit dem Teacher Training und Advanced Teacher Training bei Tanja Seehofer hat Sandra ihren Fokus auf die Yin Yoga Praxis gelegt und ist seit Juni 2021 nebenberuflich Yogalehrerin und unterrichtet regelmäßig Yin Yoga. Derzeit befindet sich Sandra in der 300+ Stunden Aufbauausbildung ebenfalls bei Lisa und Jan und legt dort ihre Schwerpunkte auf Thai Yoga Massagen, Yoga als Therapie und Anatomie. Sandra unterrichtet ebenfalls Hatha Yoga und lebt mit Partner und ihren 2 Hunden in Hamburg und im Sommer ist sie regelmäßig mit dem Boot auf dem Wasser unterwegs. Sie hat eine erwachsene Tochter, die mit ihrem Mann im östlichen Speckgürtel von Hamburg wohnt.
Der Fokus von Sandra liegt insgesamt auf den Themen Stressreduktion, Achtsamkeit und sich und den eigenen Körper zu spüren und im eigenen Körper zu Hause und wohl zu fühlen.

Max

Moin, ich bin Max, 27, und seit Mitte letzten Jahres mit großer Freude als Yogalehrer unterwegs. Aus der anfänglichen Motivation heraus, durch Yoga die Begleiterscheinungen der Bürotätigkeit zu lindern, wuchs meine Begeisterung, das erlernte Wissen der Ausbildung nicht nur für mich zu nutzen, sondern auch als Lehrer weiterzugeben.
Besonderes Interesse verspüre ich darin, Aufmerksamkeit, Atmung & Bewegung zusammen zu führen, um somit eine tiefere Körperwahrnehmung zu erlangen.
Da mir nachgesagt wird, eine angenehme Stimme zu haben, begleiten dich meine reichlichen Worte unterstützend auf deinem Weg zu mehr Flexibilität, Klarheit & Ruhe.

Antje

Ich bin Antje und 46 Jahre alt. Ich bin fast durch Zufall zum Yoga nach einer Rückenoperation gekommen. Eigentlich sollte es auch nur eine Übergangslösung sein, bis die Rückenbeschwerden sich verbessert haben. Nun kann ich es mir es ohne Yoga nicht mehr vorstellen, da es für mich so viel mehr ist, als nur Training für den Körper. Im Yin Yoga kann ich einfach die Zeit anhalten und dann nach der Auszeit wieder mit einer inneren Balance und Freude in die Höhen und Tiefen des Alltags einsteigen. Es ist einfach ein wunderbarer Bestandteil von meinem Leben.

Mia

Nach meiner 200 Std. Ausbildung im klassischen Hatha Yoga, folgten Weiterbildung im Yin sowie tantrischen Hatha Yoga. Jede meiner Stunden hat ein Thema als Überschrift, welches uns durch die Stunde begleitet. Besonders wichtig für mich ist, ist die energetische WIrkung der Praxis. So sind der Fokus auf die Atmung, Pranayama und Meditation ein fester Bestandteil. Die gewählten Asanas können herausfordernd sein und orientieren sich an dem Thema der jeweiligen Stunde. Es entsteht für dich ein ganzheitliche Praxis, deren Wirkung du unmittelbar spüren kannst. Es geht darum, deinen Geist zu stabilisieren und dein inneres Licht zum Strahlen zu bringen.

Janna

Ich praktiziere und teile Yoga vor allem, um mehr Ruhe, Gelassenheit und eine große Portion Heilung in unsere Welt zu senden. Für dich. Für mich. Für uns alle. Mir liegt Selbst-Akzeptanz sehr am Herzen. Du bist richtig, genau wie du bist! Aus dieser Akzeptanz heraus können wir uns wirklich weiterentwickeln und Frieden finden. Mein Herz schlägt insbesondere für Yin Yoga, denn mehr bewusstes Yin gibt mir die Möglichkeit, mit Ruhe und Präzision ebenso bewusst und achtsam in mein Yang, mein Machen zu treten. Außerdem verfolge ich eine weitere Herzensaufgabe: mehr Ecstatic Dance (freies Tanzen) in die Yoga-Welt zu integrieren. Für mich sind Yoga und Tanz Heilung pur. Ich freue mich darauf, meine Passion auch mit dir zu teilen!